Sinnflut Ein Film über Hochsensibilität

Sinnflut
Visuelles & Auditives Konzept

Die Wahrnehmung von Eileen, ihres Umfeldes und Ihre Reizüberflutung wollen wir durch nahe Aufnahmen der Reize, High Key Aufnahmen, gesättigte Farben und meist kurze Einstellungen darstellen. Die Schnitte sind in diesem Fall meist hart. Durch Jump Cuts und Hip Hop Montagen sollen Reize visuell wie auditiv hervorgehoben werden.

Die Bilder in denen Eileen selbst zu sehen ist, sind eher ruhig und entsättigt. Lange Plansequenzen mit Handkameraführung prägen das Bild. Der Schnitt ist in diesem Fall sehr ruhig.

Wir nutzen im ganzen Film keine Musik, es sei denn sie ist visuell direkt in das Geschehen eingebunden, um die starken auditiven Reize der Geräusche mehr hervor zu heben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sinnflut der Film
Sinnflut – erzählt einen Tag aus dem Leben einer hoch sensiblen Frau, die einen Versuch wagt aus ihrem selbst geschaffenen Gefängnis aus Isolation und Passivität auszubrechen.